Fernwartung von Computern: wie funktioniert das?

Möglichkeiten zur Fernwartung eines Computers
Aus der heutigen Zeit sind Computer im Alltag nicht mehr wegzudenken. Fehler in der Software oder Probleme bei der Anwendung treten aber dennoch recht häufig auf und sorgen meist für Ärger und nicht selten auch Verzweiflung. Wenn Sie kompetente Hilfe benötigen, müssen Sie nicht auf den Besuch eines Experten warten. Viele Probleme lassen sich auch von der Ferne aus lösen.

Für alle Computer
Eine Fernwartung ist grundsätzlich mit jedem Computer durchzuführen. Zu den wenigen Voraussetzungen gehören ein Internetanschluss und ein passendes Programm, das die Fernwartung unterstützt. Microsoft hat für sein Betriebssystem Windows ab der Version XP erstmals eine integrierte Möglichkeit geschaffen, die Wartung von einem anderen Ort durchzuführen. Sie trägt unter Microsoft den Namen “Remoteunterstützung”. Für die eigene Sicherheit und zum Schutz vor unautorisierten Zugriffen muss die Wartung aus der Ferne von Ihnen zunächst aktiviert werden.

Remoteunterstützung bei Windows
Damit die Unterstützung aktiviert wird, müssen ein paar Einstellung getätigt werden. Die folgende Anleitung hilft Ihnen dabei.

  • Auf dem Arbeitsplatz öffnen Sie mit einem Rechtsklick die Systemeigenschaften.
  • Sie finden dort den Karteireiter “Remote”, den Sie öffnen können. In diesem Fenster ist es möglich, die Unterstützung zu ermöglichen und zudem die Erlaubnis zu erteilen, autorisierten Nutzern den Zugriff auf ihren Computer zu gewähren.
  • Mit einem Mausklick auf den Button “Erweitert” können Sie die Zugriffsberechtigung festlegen und bestimmen, wie lange der Zugriff auf den PC bestand haben soll.
  • Nach der Einstellung können Sie nun die Person bestimmen, die einen Zugriff erhalten soll. Dazu greifen Sie auf das “Hilfe und Support-Center” zu und klicken auf Remoteunterstützung. Im folgenden Fenster haben Sie die Möglichkeit, jemanden einzuladen, Ihnen zu helfen. Per E-Mail oder dem Windows Messenger können Sie die Person bestimmen, die den Zugriff erhalten soll. Diese Person kann nur mit dem festzulegenden Kennwort auf ihren Computer zugreifen.

Unterstützung via Software
Eine einfache Möglichkeit stellt die Nutzung einer entsprechenden Software dar. Damit können Sie ebenfalls Personen Zugriff auf Ihren Computer ermöglichen, auch auf ganze Netzwerke. Die externe Software kann ferner auch zum Datenaustausch dienen. Benötigt wird dafür ebenfalls ein Passwort, das bei jeder Verbindung neu generiert wird. So ist die Sicherheit gewährleistet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>